Christoph Polanski

Hausärztliche und Kinderärztliche Versorgung

 

 

 

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, Notfallmedizin

Facharzt für radiologische Diagnostik, Fachkunde Nuklearmedizin

Psychosomatische Grundversorgung

Spezielle Schmerztherapie

Akupunktur

Chinesische Arzneitherapie (CAT)

Hormontherapie mit natürlichen human-identischen Hormonen nach Rimkus®

Personalisierte Krebstherapie

 

 

Vita

1980-1986

Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Militärakademie in Lodz (Polen)

1986

Sportmedizinische Ausbildung - Zentrum für Sportmedizin, Warszawa (Polen)

1986-1987

Praktisches Jahr, Kinderklinik des Militärkrankenhauses und Notarzttätigkeit in Gliwice (Polen), zusätzlich Schularzt des Gesundheitsamtes Gliwice

1987-1989

Garnison-Stabsarzt, zusätzlich Assistenzarzt, Röntgenabteilung, Städtisches Krankenhaus Boleslawiec (Polen), Notarzttätigkeit, Schularzt, Gesundheitsamt

11/1989

Einreise in die BRD

1991

Assistenzarzt, Chirurgische Klinik, Städtisches Krankenhaus Wertheim am Main,Chefarzt Dr. Horst Hoseus

1992-1998

Facharztausbildung für Radiologische Diagnostik in der Radiologie und Nuklearmedizin des Kreiskankenhaus Nürtingen, Chefarzt Dr. Axel Maier, Radiologie des Klinikum Esslingen, Chefarzt Prof. Dr. med. Volker Barth, Notarzttätigkeit

1994

Deutsche Approbationsurkunde, Regierungspräsidium Stuttgart

10/1997

Facharztanerkennung für radiologische Diagnostik, Ärztekammer Nordwürttemberg

1998-2004

Leitender Arzt, Radiologie, Krankenhaus Dippoldiswalde GmbH, Notarzttätigkeit

2004-2006

Facharztausbildung für Innere Medizin in den Medizinischen Kliniken der Weißeritztalkliniken GmbH Freital-Dippoldiswalde, Chefarzt Dr.med. Bernd Baumgärtel, Notarzttätigkeit

2006

Ausbildung Transfusionsmedizin

2007-2008

Facharztausbildung für Allgemeinmedizin in der Hausärztlichen Praxis Dr. Ulrich Kurenz in Frauenstein, Notarzttätigkeit

2007-2008

Ausbildung Psychosomatische Grundversorgung (80 Ständiger Kurs)

10/2008

Facharztannerkennung für Innere und Allgemeinmedizin, Sächsische Landesärztekammer

12/2008

Niederlassung in Dippoldiswalde, Notarzttätigkeit

2009

Ausbildung Medizinisches Qualitätsmanagement in der Arztpraxis

2009

Ausbildung Orthomolekularmedizin

2009

Ausbildung Medizinische Bioresonanz (Fa. Regumed)

2012-2013

Ausbildung Akupunktur (200 Stunden) - A-Diplom

05/2013

Zweigpraxis in Dresden 

02/2014

Kurs Lesermedizin, Leserfachkunde

2013-2014

Ausbildung Chinesische Arzneitherapie (DÄGfA) - Diplom

08-11/2014

Ausbildung Hormontherapie mit natürlichen human-identischen Hormonen nach Rimkus®

10-11/2014

Ausbildung (80 Stündiger Kurs) Spezielle Schmerztherapie (DÄGfA)

10/2015

Ausbildung in der Immuntherapie, GcMAF-Herstellung

01/2016 Kooperation mit der Firma Immumedic - Dentritische Zelltherapie
01/2016 Kooperation mit Burzynski Clinic, Houston

 

Wissenschaftliche Publikationen

  • P. Balaz; M. Becker, C. Polanski (2004): Wiederholte Omentumstrangulation als eine seltene Ursache des aktuen Abdomens. In: Chir Gastroenterol 20:74-77
  • C. Polanski (Hg.): Chronik des St.-Georg-Krankenhauses über die Belagerung Breslau vom 18. Januar bis 6. Mai 1945 v. Alfons Buchholz, Helios-Verlag 2011
    http://www.helios-verlag.com/index.php?id=5&tt_products=206

 Mitgliedschaften

  • Deutscher Hausärzteverband, Sächsischer Hausärzteverband e.V..
  • HormonNetzwerk der Arbeitsgemeinschaft Biologische Medizin e.V. (AG-BioMed)
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. (DGHO)
  • Sächsischer Sportärztebund e.V.
  • Deutsche Akademie für Akupunktur (DAA e.V.), München
  • Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V., München
  • Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin (DGOM) e.V., Mannheim 
  • Medizinische Gesellschaft für Bioresonanz (MGB), Rheinstetten
  • Laborgemeinschaft für ganzheitliche Medizin, Hamburg
  • Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention
  • Vegetarierbund Deutschland e.v. (VEBU)
  • Sützengilde "Talsperre Malter 2000" e. V.  

Arztregiesterauszug