Die Vitamin C Hochdosis-Infusionstherapie mit PASCORBIN®

Eine Vitamin C Infusion kann sinnvoll sein bei

  • Erkältungskrankheiten
  • akuten und chronischen Infekten z.B. Herpesinfektionen
  • Wundheilungsstörungen, Verletzungen
  • entzündlichen Erkrankungen
  • Immunschwäche
  • rheumatoider Arthritis
  • chronischen Darmerkrankungen
  • Krebserkrankungen
  • Allergien, Asthma bronchiale, Heuschnupfen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Gefäßerkrankungen
  • Diabetes
  • Leistungssport
  • Stress (physisch, psychisch),
  • neurodegenerative Erkrankungen
  • Muskel- und Knochenschmerzen
  • bei Rauchern und Alkoholkonsum
  • Belastung der Leber
  • Bei Einnahme von Medikamenten
  • Regeneration nach Krankheit
  • Vor oder nach einer geplanten Operation

Vor Durchführung einer Infusionstherapie ist eine ärztliche Beratung erforderlich.

Die Vitamin C Hochdosistherapie beginnt mit einer Dosis von 7,5 g pro Infusion und kann 2-3x Woche durchgeführt werden. Der Zeitbedarf einer Infusion beträgt etwa 30 Minuten. Vitamin C-Infusionen werden sehr gut vertragen, unerwünschte Nebenwirkungen sind sehr, sehr selten.

Die Kosten für eine Vitamin C Infusion betragen:

(Infusion bis 30 Min. GOÄ 271) - 16,10 € + Pascorbin 7,5g/50ml 14,61 €, Gesamtsumme: 30,71 €

(Infusion bis 30 Min. GOÄ 271) - 16,10 € + Pascorbin 15g/100ml 29,22 € also Gesamtsumme 45,33 €

 

Neue Erkenntnisse über die Arteriosklerose. Alle die Statine verordnen und schlucken liegen falsch! Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse einer Studie im American Journal of Cardiovascular Disease wird die Arteriosklerose durch Mangel an Vitamin C und nicht durch zu hohe Cholesterin-Werte verursacht. Also liebe Herzpatienten keine Statine sondern natürliches Vitamin C 1-3 g pro Tag schlucken! Kennen Sie Ihren Vitamin C Spiegel?

Neben Cholesterin lassen Sie sich Ihren Spiegel von Vitamin C im Blut bestimmen!

Videobeitrag über Vitamin C

Wirkung des Vitamin C auf die Makrophagen

Informationen über Vitamin C-Infusions-Therapie

Vitamin C - Forschungen von Dr. Retzek

 

Die beste Literatur:

Vitamine: Aus der Natur oder als Nahrungsergänzung - wie sie wirken, warum sie helfen Extra: Die fatalen Denkfehler der Vitamin Gegner von Dr.med. Ulrich Strunz

Das Neue Forever Young: Das Erfolgsprogramm von Dr. med. Ulrich Strunz

 

Studien:

aktuell gibt es bei PubMed 4140 Studien über Vitamin C + Krebs

hier nur einige Beispiele

Vitamin C Infusionen und EBV-Infektion

Therapie mit Vitamin C bei  Influensa

Vitamin C Mangel begünstigt Gastritis, Magengeschwüre und Helicobakter Infektionen

Behandlung und Prävention von Krebs-assoziierter Sepsis

Hochdosis - Vitamin C induziert Autophagie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Vitamin C in Kombination mit Gencitabin bei Bauchspeicheldrüsenkrebs 

Verwendung von Vitamin C und Vitamin E nach Brustkrebs-Diagnose wurde mit einer verminderten Wahrscheinlichkeit des Rezidivs assoziiert.

Pharmakologische Dosen von Ascorbinsäure unterdrücken Tumorwachstum und Metastasen in Hormon-refrakteren Prostatakrebs