Curcumin und Beifuß (Artemisin, Artesunat)

Curcomin (Diferuloylmethan) 150mg/450mg

30 Jahre Forschung haben gezeigt das Curcumin gegen alle Krebsarten Wirkung zeigt. Curcumin kann in der Krebstherapie mit Gemcitabin, 5-Fluorouracil, Temodal, Taxanen und Platin-basierten Chemotherapeutika sowie mir Artesunat kombiniert werden.

In der Krebstherapie werden 2-3x Woche 150-450mg Curcumin infundiert. Die Infusionszeit beträgt 1 Stunde bei 150mg und 2 Stunden bei 450mg.

Oral verabreichtes Curcumin reserbiert sich kaum und verbleibt im Darmlumen, deshalb hat die orale Gabe von Curcumin bei Krebstherapie keine Bedeutung. Curcumin wirkt entzündungshemmend, antiandrogen, antihumoral und antimetastatisch sowie proaptotisch auf die Krebszellen. Für die Infusionstherapie verwenden wir das patentierte Curcumin-Präparat vom Apotheker Uwe-Bernd Rose aus der Burg-Apotheke Königstein.

10 Ampullen mit 450mg Curcumin kosten 2700,-Euro

 

Artesunat 250-500mg

Die Pflanze „Einjähriger Beifuss“ (Artemisia annua) wird zur Gewinnung der Substanz Artemisinin genutzt, die dann zum Medikament Artesunat weiterverarbeitet wird. Die Wissenschaftler des BioQuant-Zentrums der Universität Heidelberg und des Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) haben im Jahr 2011 festgestellt, dass Artesunat bei Krebszellen einen programmierten Zelltod (Apoptose) auslöst. Die Krebszellen besitzen auf der Oberfläche wesentlich mehr Transferin-Rezeptoren und dadurch nehmen sie wesentlich mehr Eisen auf.

Das Artesunat entfaltet seine zellabtötende Wirkung durch eine oxidative Reaktion mit dem hoch konzentrierten Eisen in den Krebszellen. Die chemische Reaktion bildet freie Radikale, die die Krebszelle schädigen. Artesunat ist eine wirksame und nebenwirkungsarme Therapiemöglichkeit bei Krebserkrankungen. Artesunat kann die Entstehung und Ausbreitung von Metastasen reduzieren oder sogar verhindern. Wir empfehlen eine Serie von 12 Infusionen. Die Infusionen werden 2-3x Woche verabreicht.

1 Ampulle mit 250 mg Artesunat kostet 50,-Euro

 

Weitere Informationen über Curcumin