Unkompliziert und nachhaltig abnehmen mit Unterstützung einer genetischen Stoffwechselanalyse!

Jeder Mensch verarbeitet die Hauptbestandteile der Nahrung (Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette) anders. 

Es gibt verschiedene Stoffwechsel- bzw. Metabolismus-Typen (Meta-Typ α, β, γ oder δ) welche die Nahrungsmittelbestandteile unterschiedlich verarbeiten. Mit der genetischen Speicheluntersuchung kann ein persönlicher Meta-Typ bestimmt werden. So finden Sie eine zu Ihrem Meta-Typ passende Ernährung und sportliche Aktivitäten.

Videobeitrag über MetaCheck

Videobeitrag über MetaCheck

Videobeitrag über MetaCheck

Videobeitrag über MetaCheck

 

Es werden folgende Gene identifiziert und in die Analyse einbezogen:

  • Das Gen Apo2 kodiert das Apolipoprotein II. Veränderungen des Gens führen zu einer überdurchschnittlich starken Gewichtszunahme bei der Aufnahme von Fetten
  • Das Gen FABP2 beeinflusst die Resorptionsfähigkeit und Oxydation von Fette und kann eine Insulinresistenz zur Folge haben. Veränderungen des Gens bewirken erhöhte Absorption von Fettsäuren im Dünndarm und somit die Entwicklung von Übergewicht begünstigen
  • Das Gen FTO wird im Hypothalamus und Pankreas expliziert. Eine Überexpression des Gens führt zur Regulation der Energieaufnahme, ohne mit einem Sättigungsgefühl einherzugehen. Veränderungen des Gens haben Einfluss auf die Fettverbrennung durch sich wiederholenden Belastungen (Ausdauersport)
  • Das Gen ADRB2 kodiert ein Rezeptor, der eine wichtige Rolle bei der Umwandlung von Fettmolekülen in Energie Spielt. Daher hängt insbesondere die Fähigkeit, Fett aus Fettzellen abzubauen, stark von diesem Gen ab. Bei bestimmten Varianten dieses Gens kann das Gewicht anhand von Ausdauersport schneller reduziert werden.
  • Das Gen ADRB3 wird hauptsächlich im Fettgewebe exprimiert und bei der Regulation von Lipolyse und Thermogenese involviert. Veränderungen des Gens können eine Verschlechterung der Lipolyse hervorrufen und eine reduzierte Fettverbrennung bei Ausdauersport bewirken.
  • Das Gen PPARG spielt eine Zentrale Rolle bei Verarbeitung von Fettmolekülen und hat großen Einfluss auf den Glukose-Insulin-Stoffwechsel. Bestimmte Veränderungen des Gens begünstigen die Aufnahme von Kohlenhydraten und Fetten und eine Gewichtszunahme.
  • Das Gen IL-6 kodiert eine Art von Zytokinen, die bei Entzündungen und der Mutation von B-Lymphozyten verschiedene Funktionen übernehmen. Träger bestimmter Varianten des Gens IL-6 können in Folge einer Entzündungssignaltransduktion bei der Aufnahme von Kohlenhydraten eher Übergewicht entwickeln.

Die Analyse ist eine individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) und muss vom Patienten selbst bezahlt werden. Der Test kostet als IGeL €204,-

Hinzu kommen die Kosten für die Probengewinnung und Beratung von €20,-

Auf Wunsch kann noch eine Körperanalyse (BIA) (ca. €29,-) durchgeführt werden.

Aus dem Ergebnis des Tests ergibt sich einer von vier von CoGAP definierten Stoffwechseltypen (Metatyp α, β, γ oder δ), für die unterschiedliche Vorschläge zur Ernährung gemacht werden.

Mit dem umfangreichen Befund erhalten Sie individuelle Empfehlungen für die Gestaltung ihrer Ernährung und welche Sportarten passen zu der Optimierung des Gewichtes.

Über ein kostenfreies Online-Portal haben sie zudem Zugriff auf eine umfassende Rezeptsammlung, die speziell auf ihren Metatypen zugeschnitten ist. 

Sprechen Sie uns an!

 

Fachveröffentlichungen:

BMI-Studie
Adam E Locke, Bratati Kahali, Sonja I Berndt, et al. Genetic studies of body mass index yield new insights for obesity biology. Nature 12.2.2015
doi:10.1038/nature14177

Genom-Studie
Dmitry Shungin, Thomas W Winkler, Damien C Croteau-Chonka, et al. New genetic loci link adipose and insulin biology to body fat distribution. Nature 12.2.2015
doi:10.1038/nature14132