Procain-Basen-Infusion

Die Procain-Basen-Infusion ist eine der wichtigsten unterstützenden komplementären Therapien bei allen Krebserkrankungen und bei den meisten chronischen Erkrankungen. 

Die Procain-Basen-Infusion verbindet die biologischen Eigenschaften des Procain mit der wichtigsten Körperbase Natriumhydrogencarbonat. Sie beschleunigt die Entsäuerung des Gewebes und fördert die Durchblutung von längere Zeit unterversorgten und chronisch schmerzhaften oder entzündeten Gewebe. Die Neben der entzündungshemmender und entgiftender Wirkung hat die Behandlung zugleich eine schmerzlindernde und entspannende Wirkung auf das Nervensystem ("Sympathikolyse"). Die Therapie hat sich als sehr förderlich für die Wirkung anderer abwehrsteigernder Therapien erwiesen und wirkt schützend auf Leber, Bauchspeicheldrüse und Herz.

Neben Krebserkrankungen werden die Procain-Basen-Infusionen bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

  • chronische Müdigkeit
  • chronisch degenerative Erkrankungen (Arthrose)
  • chronischen Entzündungen und Schmerzzustände (z. B. Fibromyalgie, Rheuma)
  • Herzerkrankungen mit Tachykardien
  • Arterielle Hypertonie
  • Immunstörungen, Autoimmunerkrankungen
  • Allergien, Asthma
  • Depressionen, Angst- und Panikzustände, Schlafstörungen
  • Schwermetallbelastungen
  • Lipodstoffwechselstörungen (Erhöhte Bluttfette)
  • Osteoporose 

Die Infusionen bestehen aus:

  • 250-400ml 0,9% Nacl-Lösung
  • 60-120ml 8,4% Natriumhydrogenkarbonat, bei Patienten mit Herzinsuffizienz 60ml
  • 10-40ml 1% Procain (Pasconeural)

Die Therapie besteht aus 10 Infusionen, 2-3x Woche, also 5 Wochen, Infusionszeit ca. 45-60 min.

Patienten mit Krebserkrankungen können sofort im Anschluß an die Procain-Basen-Infusion eine Infusion mit Vitamin C in therapeutischer Dosierung 15-60g (Pascorbin) erhalten. 

Wirkprinzip der Procain-Basen-Infusionen bei Krebserkrankungen:

Tumorzellen produzieren einen Säureüberschuss, den sie außen an der Zellwand ablagern. Es bildet sich ein Säureschutzmantel. Die Abwehrzellen können diesen Schutzmantel nicht durchdringen und somit den Tumor nicht vernichten. Sie werden von der Säure sogar geschädigt. Nun kommt die Procain-Basen-Infusion zum Einsatz. Gelingt es dem Procain, den Säureschutzmantel der Tumorzellen zu beseitigen kann die freigesetzte Säure durch die basische Infusionsflüssigkeit neutralisiert werden. Die körpereigene Abwehrzellen (Makrophasen, Natürliche Killerzellen und dentritische Zellen) können jetzt ohne Schaden zu nehmen gegen die Tumorzellen vorgehen. 

Procain wird im Blut und in den Geweben durch die Pseudocholinesterase in Paraaminobenzoesäure (PABA) und Diethylaminoethanol verstoffwechselt. 

  • Paraaminobenzoesäure ist ein Antihistaminikum, aktiviert Membranstabilisierung und Damit Kapillarabdichtung, bindet Ceramid, durch die Hemmung der DNA.Methylase wirkt antimitotisch, wachstumhemmend auf bestimmte Krebszellen, aktiviert Zellstoffwechsel als Folsäureantagonist und erhöht die Wirksamkeit der Chemotherapie
  • Diethylaminoethanol wirkt am Endothel direkt vasodilatierend, bindet langkettige ungesättigte Fettsäuren, löscht iflamatorische Effekte (hemmt Bildung von IL1 und IL6 sowie CRP, hemmt Phospholipase A2) und erhöht des Endocannabinoidspiegel durch Hemmung der abbauenden Fettsäureamidhydrolase

Patienten mit einer bestehenden Tumorerkrankung kann man damit allein zwar nicht heilen, aber als Ergänzung zu Immuntherapie mit GcMAF oder Therapie mit dentritischen Zellen ist dieses Naturverfahren sehr sinnvoll.

Die Säureausscheidung und damit die Entgiftung des Körpers werden mit der Therapie erhöht. Damit können die Heilprozesse des Körpers wesentlich leichter aktiviert werden als ohne diese Therapie. Das Ergebnis kann eine bessere Lebensqualität während der Krebsbehandlung sein.

Die Infusion selbst ist gut verträglich. Nebenwirkungen sind eine absolute Rarität.

Während der gesamten Infusion wird der Patient am Monitor (EKG,NIBP, SaO2) überwacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rechnungslegung erfolgt analog und gemäß Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ).

Die Kosten für eine Procain-Basen-Infusion betragen - 60,- €. 

Die Kosten für zusätzliche Vitamin C Infusion (Pascorbin) betragen:

Pascorbin 7,5g/50ml - 30,71 €

Pascorbin 15g/100ml - 45,32 €

 

Weitere Informationen:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=pharm9_11_2004

https://www.youtube.com/watch?v=9UHSNyTON2k