Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie nach Hunke ist eine ganzheitliche Regulationstherapie. Sie dient der Behandlung von Krankheiten und Schmerzzuständen durch Einspritzung von örtlich-wirkenden Lokalanästhetika (Procain). Ihr Vorteil besteht darin, dass sie örtlich wirken und keine systemischen Nebenwirkungen haben.

Durch gezielte Injektionen des Procains in erkrankte oder schmerzhafte Gebiete und an bestimmte Stellen − sog. Störfelder − kommt es zur verbesserten Durchblutung mit Schmerzausschaltung und zur Störfeldbeseitigung. Damit kommt es zur Ausschaltung ihrer auf dem Nervenwege oder über die Funktionskette der Wirbelsäule übermittelten krankmachenden Wirkungen auf entfernte Körperorgane oder Organsysteme.

Vor Durchführung der Neuraltherapie findet eine genaue körperliche Untersuchung und ein ausführliches Patientengespräch statt.

Ihr Nutzen

Die Neuraltherapie hilft Ihnen bei vielen Schmerzzuständen, wie z.B. bei Gelenkbeschwerden, Kopf- und Nackenschmerzen sowie Migräne.

Durch die Neuraltherapie werden Sie von Beschwerden und Schmerzen befreit und erreichen Ihre gewohnte Vitalität zurück.