Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Risikorechner gibt Hinweise auf mögliche Prostataerkrankungen | Praxis

Rund 50 % aller Männer im Alter von 60 Jahren leiden unter Prostata-Beschwerden. Bei den 80-Jährigen sind es sogar 90 %. Für uns ist dies Grund genug, uns im Rahmen unserer Gesundheitsinitiative dieses Problems anzunehmen. Mit dem hier angebotenen Test können Sie sich auf einfache Art und Weise ein Bild über den Grad Ihrer Prostatabeschwerden machen. Damit können Sie Ihrem Arzt eine wichtige Hilfestellung geben.

Auf unserer Internetseite (www.hausdoc.com) präsentiert die Praxis jetzt einen Risiko-Kalkulator als speziellen Service für alle Nutzer. Unter Beantwortung von sieben Fragen kann der Nutzer individuell und schnell die Wahrscheinlichkeit einer Prostataerkrankung errechnen lassen. „Wir möchten besorgten Männern eine Hilfestellung geben. Auch Frauen, deren Männer Auffälligkeiten zeigen, sollten den Test machen, um ihrem Mann einen Hinweis zu geben, sich einem Arzt anzuvertrauen.", so Christoph Polanski FA f. Innere u. Allgemeinmedizin, Notfallmedizin.

 => Hier geht es direkt zum Online-Test.

Sollten Verschlechterungen auftreten, wenn Sie den Test nach vier Wochen wiederholen, so wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Unabhängig vom Ergebnis: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Beschwerden. Er wird Ihnen sagen, wie Beschwerden und eventuelle Erkrankungen behandelt werden können und was Sie selbst zu einer Verbesserung beitragen können.

Ihre Praxis Christoph Polanski


Der Risiko-Kalkulator basiert auf dem Internationalen Prostata Symptom Score (1)  (IPPS) (Offizieller urologischer Bewertungsstandard bei BPH.   Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.)