Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Eier - die gesündesten Nahrungsmittel und Heilmittel | Medizin Blog

Die Verwertbarkeit der Nahrungsmittelproteinen

Eier gehören zu den gesündesten Lebensmitteln. Die Empfehlungen für das Essen von Eiern sind längst nicht mehr aktuell.

Das Eiklar enthält Ovalbumin, Cystatin,Lysozym und Avidin. Cystatin und Lysozym wirken antibakteriell. Ovomucin und Cystatin zytotoxische Wirkung gegen Krebszellen und Grippe-Viren.

Eigelb ist reich an Omega-3-Fettsäuren (ALA, EPA, DHA), Lecithin, Lutein, Cholin, alle Vitamine außer Vitamin C, Zink, Eisen, Selen, Kupfer, Schwefel, Phosphor, Jod, Mangan, Immunglobuline Y und Phosvitin.

Im Eigelb sind ebenfalls die Omega-3-Fettsäuren (AA, LA) vorhanden. Das Verhältnis zwischen den Omega-6 zu den Omega-3-Fettsäuren hängt von der Haltungsart und liegt bei Bio-Eier bei 4:1.

Phosvitin ist eine Substanz mit starken antioxidativen Eigenschaften, die sehr wichtig ist bei der Hemmung von unerwünschten kardiovaskulären Reaktionen, die zu vielen Krankheiten führen, einschließlich Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es ist reich an Phosphor (10%) und somit ein wichtiger Lieferant von leicht absorbierbarem organischem Phosphor im Körper.

Die Eierschalen sind reich an Kalzium und Strontium und können auch gegessen werden.

Zu den wertvollsten Inhaltsstoffen der Eier sind neben den 8 essentiellen Aminosäuren das Lecithin (Inositol+Cholin) und Cholin. Aus dem Cholin wird Acetylcholin (Neurotransmitter) gebildet. Deshalb ist die Leistung des zentralen und peripheren Nervensystem sowie des neurovegetativen Nervensystem von einer guten Cholinversorgung abhängig. 

Zu Symptomen des Cholin- und Lecithinmangels gehören:

  • Störungen des gesamten Nervensystems mit Vergesslichkeit und Konzentrationsschwäche, Angstzustände, Gereiztheit, Schlafstörungen, Tinnitus,
  • Kopfschmerzen,
  • Herzbeschwerden,
  • Obstipationen,
  • Organverfettung (sog. Fettleber),
  • Unfruchtbarkeit,
  • Anämie,
  • Bluthochdruck.

Die tägliche Dosis für Lecithin soll bei 1,5 bis 3 g liegen. Z.B. durch die Muttermilch bekommen die Babys ca. 1-10g Cholin pro Tag. Der Tagesbedarf für Cholin liegt bei 3-4g.

Cholin senkt außerdem die Triglyzeride, Gesamt- und LDL-Cholesterin und erhöht HDL-Cholesterin sowie reduziert die Leberverfettung. Therapie mit Cholininfusionen (Neurotropan, Cholincitrat) werden deshalb bei Neurovegetativen Störungen, Alzheimerdemenz, Enzephalitis disseminata und zur Senkung der Blutfette und Leberverfettung eingesetzt. Die Kosten einer Infusion mit 600mg Cholincitrat liegen bei ca. 30,-Euro und werden 1x Woche durchgeführt.

Lecithin und Cholin sowie Betain wirken kardioprotektiv und antiatherogen. Betain mit Vitamin B6, B9(Folsäure) und B12 senken Homocystein und dadurch schützen sie uns vor der Arteriosklerose. Arteriosklerose wird nach heutigem Wissen nicht durch erhöhte Cholesterin-Werte sondern durch oxidativen Stress und zu hohen Konsum von pflanzlichen Fettsäuren Omega-6 und Omega-9 verursacht. Deshalb leiden auch Veganer an Arteriosklerose und deren Folgen. 

Das Essen von Eiern verändert positiv die Cholesterin-Werte - senkt das LDL-Cholesterin und erhöht das HDL-Cholesterin und stellt die einmaligen Antioxidationsmittel Lutein und Zeaxanthin zur Verfügung, die sehr wichtig für die Gesundheit des Auges sind. 

Um das Risiko von kardiovaskulären Erkrankungen zu reduzieren, braucht man keine Cholesterinsenker (Statine) einnehmen, sondern sollte man dauerhaft oxidativen Streß meiden (Rauchen, Alkohol, Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes sowie psychischer Streß) und die Antioxidantien (Astaxanthin, Vitamine A, C, D3+K2, E) einnehmen. Besonders wichtig ist dabei die schon erwähnte Einnahme von Vitamin B6, B9, B12 und Betain die Homocystein senken. 

Homocystein beschädigt in den Gefäßen die Endothelzellen und mach den Weg frei für die Entstehung der Arteriosklerose. Erhöhte Homocystein-Werte verursachen auch viele andere Krankheiten wie Alzheimer und Makuladegeneration. Statt zum 1000-Mal die Cholesterin-Werte im Blut zu bestimmen, müsste man die Homocystein-Werte und die Vitamine B6, B9(Folsäure) und B12 kontrollieren.

Kennen Sie Ihren Homocystein-Spiegel und den Spiegel der B-Vitamine? Die Kosten für diese Untersuchungen werden leider noch nicht von den Krankenkassen übernommen. Die Kosten der Bestimmung der 4 Parameter (Homocystein, Vitamin B6, B9 und B12) liegen bei ca. 82,-Euro.

Betain entsteht im Körper u.a. aus dem Lecithin und Cholin. Inositol aus dem Lecithin ist für den Fettmetabolismus der Leber zuständig und katalysiert u.a. die Produktion der Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin aus Phenylanin und Tyrosin.

Rohe Eier sollten nicht gegessen werden. Sie können Quellen von vielen Bakterien und einigen Viren sein (Salmonellen, Escherichia coli, Yersinia enterocolitica). Das in rohen Eiern befindliche Avidin bindet sehr stark das Vitamin B7 (Biotin) und inaktiviert es. Die Aktivität von Avidin und Lysozym sinkt bei der Erwärmung stark ab, das heißt es wird auch während des Eierkochens inaktiv. Wegen der Inaktivierung des Lysozym durch Hitze sollen die Eier am besten als weich gekochte Eier, 4-10 Stück pro Tag gegessen werden.

Eier sollten nicht gewaschen werden, bevor sie in den Kühlschrank gestellt werden.

Zitat aus dem Buch: Jan Kwasniewski „Optimale Kost. Kochbuch zur optimalen Ernährung“ :  Alle Organe im Menschen sind aus Eiweiß zusammengesetzt: Muskeln, Sehnen, Bänder, Leber, Nieren, Hirn, auch Haare, Nägel, Haut, usw. Vegetarier essen durch die Bank zu wenig gutes Eiweiß und zu wenig Fett! Wie das Eiweiß - so das Leben. Der Mensch hat ein anderes Eiweiß und ein anderes Leben als die Bohne. Der Mensch muss Eiweiß zu sich nehmen, das chemisch dem menschlichen Organismus am nächsten steht. Ein solches Eiweiß, aus dem der Körper jedes Gewebe aufbauen oder regenerieren kann, kommt praktisch nur im Eigelb (und in tierischen Produkten!) vor. Fast eben so gut und hochwertig ist das Eiweiß aus dem Leber und Niere bestehen. Die Proteine zerlegt der Mensch bei der Verdauung in Aminosäuren, aus denen er dann seine eigenen Eiweiße zusammenbaut. Veganer und Vegetarier leiden öfters an Eiweißmangel. Oft ist es nur ein Mangel an einer einzelnen essentiellen Aminosäuren.

Welche Aminosäuren Ihnen fehlen, können wir mittels einer Blutuntersuchung - Aminogramm bestimmen lassen (Kosten 123,-Euro)

Zusammenfassend kann man nach heutigem Wissenstand sagen, dass die Ursachen der Arteriosklerose  oxidativer Stress mit Freisetzung von freien Radikalen und Entzündungsmediatoren sind. Die wichtigste Rolle spielt dabei das Homocystein und proinflamatorische Zytokine und nicht die Cholesterin-Werte oder der Eierkonsum.

Die Eier sind die gesündeste Nahrungsmittel und können viele Alters-Krankheiten vorbeugen! 

Neben kanadischen und finischen haben auch polnische Wissenschaftler (prof. Tadeusz Trziszka) aus Breslau die Eier erforscht. In einem Forschungsprojekt OVOCURA (2009-2013) wurden die Inhaltstoffe der Eier erforscht.

Wenn Sie also gesund bleiben wollen und Ihre Muskel aufbauen oder halten möchten, dann essen Sie täglich viele Bio-Eier (4-10 täglich) und treiben regelmäßig Sport (30 Min. täglich)!

Links:

Weitere Literatur: